Philosophie und Training

Philosophie

Die Ausbildung von Dressurpferden der Extraklasse ist kein Handwerk, sondern eine Kunst. Dieser Satz hat mich bereits als Jugendlicher in Belgien sehr geprägt. Ich hatte schon damals den Traum, durch systematische Ausbildung von Pferden Harmonie in Vollendung zu erreichen, selbst als Reiter und auch als Trainer. Diese Passion ist eine Lebensaufgabe. Noch nie ist es einem Reiter gelungen, eine Grand Prix Prüfung mit einer Bewertung von 100% abzuschließen.

Ästhetik und Harmonie in Vollendung lassen sich nicht immer in Zahlen und Noten messen. Dennoch ist es in meinem Leben als Profisportler ein täglicher Ansporn, immer besser zu werden und täglich dazu zu lernen. Von meinen Pferden, von den besten Trainern der Welt, aber auch durch die tägliche Bereitschaft, den Blickwinkel zu wechseln und neue Wege zu gehen.

Meine berufliche Ausbildung hat in einem sehr professionell geführten Ausbildungsbetrieb in Nordrhein Westfalen begonnen. Die korrekte Ausbildung von Dressurpferden nach dem klassischen deutschen Ausbildungssystem war der Grund, mein Heimatland Belgien zu verlassen.

Als ich eines Tages als Zuschauer bei einem internationalen Turnier Ann Kathrin Linsenhoff reiten sah, war ich fasziniert, wie eine sportliche, zierliche Frau mit scheinbar müheloser Leichtigkeit großrahmige Pferde mit besten Noten in den schwersten Prüfungen der Welt vorstellen konnte. Das Trainingssystem hinter ihrem Erfolg wollte ich kennenlernen und mir das Wissen ihrer Trainer aneignen. Mein damaliger Ausbilder erklärte mir, wie schwer es sein würde, eine Anstellung in einem solchen Dressurstall zu bekommen. Er wünschte mir aber, dass ich diese Chance bekomme und ich habe es geschafft.

Auch nach der Zeit bei Familie Linsenhoff auf dem wunderschönen Gestüt Schafhof wollte ich möglichst alles lernen, was es zu lernen gab.

Aus diesem Grunde habe ich mich auch nach meiner Meisterprüfung, die ich mit Stensbeck-Plakette abgeschlossen habe, noch nicht selbstständig gemacht. Ich hatte das große Glück, mit dem Gestüt Schafhof von Ann Kathrin Linsenhoff, dem Dressurstall der Familie Bechtolsheimer in England und dem Dressurstall Schloss Achleiten von Elisabeth Max-Theurer jeweils über mehrere Jahre kontinuierlich in Olympia-Dressurställen arbeiten zu können, die jeweils mehrere Medaillen gewinnen konnten. Dieses komprimierte Wissen möchte ich nun mit Leidenschaft für Pferd und Reiter weitergeben.

Täglich fühle ich mich gern aufs Neue in die mir anvertrauten Pferde, aber auch in den Entwicklungsstand meiner Schüler hinein. Vertrauen und gegenseitiges Abstimmen sind der Schlüssel, um Pferd und Reiter physisch und mental auf ihrem Weg zu Harmonie und Erfolgen zu begleiten.

Dem Schüler und dem Pferd den jeweils richtigen Zeitpunkt den passenden Entwicklungsschritt für den jeweils individuellen Weg näherzubringen, darauf basiert mein Ausbildungskonzept.

Bereits das junge Pferd lernt von Beginn seiner Ausbildung täglich kleine Mosaiksteine kennen, ähnlich wie viele kleine Apps, die nachher in ihrer Summe ein schönes Gesamtbild aus einem Guss entstehen lassen.

Training

Dressursport auf höchstem Niveau bedeutet immer auch ganzheitliches Managment von Pferd und Reiter. Körperliche und mentale Fitness sind unerlässlich. Im Folgenden möchte ich Ihnen einen kleinen Einblick in mein Ausbildungskonzept für Pferd und Reiter vermitteln:

Das Pferd als Sportpartner:
Einem guten Pferd sollte von Beginn an Raum zur Entwicklung gelassen werden. Neben einer kontinuierlichen Entwicklung der Muskulatur, Durchlässigkeit, Geraderichtung und Versammlungsfähigkeit, braucht das Pferd als Athlet auch Bewegungsmöglichkeiten zum körperlichen Ausgleich. Dadurch bleibt der Sportpartner Pferd gesund, körperlich locker und bis ins hohe Alter leistungsfähig. Je besser die Muskulatur aufgebaut und gepflegt wird, desto besser wird auch die Gesundheit des Skeletts sowie des Bänder- und Sehnenapparats erhalten und gefördert.

Darum ist es für mich eine Selbstverständlichkeit, ergänzend zu der eigentlichen Ausbildung, jedem Pferd einen abwechslungsreichen Alltag zu bieten.

Nach den individuellen Bedürfnissen des einzelnen Pferdes gibt es viele Möglichkeiten zur Trainingsergänzung: Täglicher Weidegang, Galopparbeit unter freiem Himmel, Freispringen oder Springgymnastik unter dem Reiter, Handarbeit/ Bodenarbeit, Physiotherapie oder Aquatraining. Gerade soziale Kontakte zu Artgenossen und natürliche Bewegungsabläufe unterstützen das Wohlbefinden Ihres Vierbeiners und tragen so zu der wichtigen mentalen Balance und seelischen Zufriedenheit bei. Neben der Lebensqualität für die Pferde, kommt diesem Aspekt auch eine erhebliche Bedeutung für die Leistungsfähigkeit und Leistungsbereitschaft unserer Tiere zu.

Durch Jahrzehnte lange Arbeit mit Dressurpferden, bis hin zu Weltmeisterschaften, ist das Trainingssystem bestmöglich darauf ausgelegt, jedes einzelne Pferd für das jeweils anstehende Turnier auf den Punkt vorzubereiten. Die Muskulatur benötigt Arbeitsphasen, um im richtigen Moment auf dem Turnier die volle Kraft entfalten zu können, aber auch Intervalle der Entspannung, mit einem höheren Augenmerk auf Bewegungsphasen und Training der jeweiligen Gegenspieler, um den Muskeltonus des Pferdes ideal zu unterstützen.

Der Reiter als Athlet:
Jeder Mensch denkt und handelt anders, hat unterschiedliche Stärken und Schwächen. Als Trainer möchte ich mich bestmöglich in meine Schüler hineinversetzen können, um gedanklich nachvollziehen, warum der Reiter in der jeweiligen Situation so oder so reagiert. Dadurch kann ich bei kontinuierlicher Zusammenarbeit Fehler des Schülers schon im Vorfeld vermeiden und ihm das Rüstzeug an die Hand geben, aus Fehlern zu lernen und immer besser zu erfassen, wie sich der Mensch so gut auf die Reaktionen seines Pferdes einstellen kann, dass Kommunikationsschwierigkeiten oder Fehler bereits vermieden werden können, bevor sie überhaupt entstehen oder von einem Zuschauer bzw. Turnierrichter wahrgenommen werden können.

Die Arbeit mit guten sprachlichen Bildern, um dem Schüler ein bestimmtes Gefühl vermitteln zu können, aber auch die mentale Vorbereitung auf Turniere und bestimmte Ziele, bilden dabei einen nicht zu unterschätzenden Schwerpunkt meiner Trainertätigkeit.

Für eine erfolgreiche Turnierkarriere und einen stilvollen Auftritt zu sämtlichen Anlässen, muss das gesamte Team um Reiter und Pferd stimmen. Das gilt während dem Training, der Anreise zum Turnier, auf dem Turnierplatz und der finalen Vorbereitung zur Prüfung, um Höchstleistung zu ermöglichen.

Kontakt

Carl Cuypers
Gärtnersiedlung 2
68642 Bürstadt

Telefon

+49 0173 5208634